Viele Deutsche vereint das Ziel vom Eigenheim. Doch nicht selten scheitert der Traum vom Eigenheim noch bevor die ersten Baumaschinen ihre Arbeite aufnehmen können. Entscheidend um erfolgreich bauen zu können, ist eine sattelfeste und gutdurdachte Finanzierung. Wir stellen im Folgenden alle wirklich wichtigen Informationen rund um den Hauskredit zusammen.

Der Hauskredit und seine Eigenheiten

Eine der wesentlichen Aufgaben von Banken besteht in der Realisierung von Krediten. Speziell durch Hauskredite, oder Baufinanzierungen verdienen die Banken gutes Geld. Ein Hauskredit unterscheidet sich in einigen wesentlichen Faktoren vom herkömmlichen Ratenkredit, der ohne Zweckbindung vergeben wird.

Ein Hauskredit kann in ganz verschiedenen Formen angeboten werden:

  • Annuitätendarlehen: Jeden Monat zahlt der Hausherr eine gleichbleibende Rate. Mit der Zeit verschiebt sich allerdings die Zusammensetzung der Rate. Die Tilgung steigt und die Zinszahlungen sinken.
  • Forward-Darlehen: Wer in der Gegenwart schon weiß, dass er in naher Zukunft bauen möchte, kann sich mit dem Forward-Darlehen einen Kredit zu derzeitigen Zinsen sichern.
  • Tilgungsdarlehen: Auf den Ratenbetrag wird der Zinssatz aufaddiert. Die späteren Raten sinken im Verlauf der Kreditlaufzeit. Mehr Informationen im Tilgungsrechner
  • Endfälliges Darlehen: Während der Kreditlaufzeit werden feste kleine Raten gezahlt. Im letzten Monat wird eine Einmalzahlung fällig um die Restsumme zu zahlen.
  • Fremdwährungsfinanzierung: Ein Kredit in einer anderen Währung kann einen Hauskredit je nach Kurs günstiger oder auch teurer werden lassen.

Wichtiges rund um den Hauskredit

Beim Hauskredit ist letztendlich der Zinssatz maßgeblich für die entstehenden Kosten. Je geringer die Zinsen ausfallen, desto günstiger ist die Baufinanzierung. Allerdings darf bei der Auswahl des passenden Hauskredits nicht nur auf den Zins geachtet werden. Auch andere Faktoren müssen im Fokus stehen.

Durch die in der Regel sehr hohen Kreditsummen, wirken sich schon wenige Prozentpunkte stark auf die Gesamtkosten aus. Wer bei den Zinsen günstig fahren möchte sollte beim Hauskredit von einer Endfälligen Finanzierung absehen.

Wie wirken sich die Zinsen beim Hauskredit aus

Kreditsumme Zinsen Laufzeit Kosten durch Zinsen
200.000 Euro  2,25 Prozent 10 Jahre  23.282 Euro
200.000 Euro  2,50 Prozent 10 Jahre  25.940 Euro
200.000 Euro  3,25 Prozent 10 Jahre  33.996 Euro

Wie aus dem Rechenbeispiel hervorgeht, wirken sich nur kleine Unterschiede in der Verzinsung extrem auf die Gesamtkosten aus. Ein weiterer Faktor der Beachtung finden muss ist die Zinsbindung. Bei Kreditsummen im 6-stelligen Bereich, wie es bei der Hausfinanzierung regelmäßig vorkommt, ist die Summe nach 10 Jahren oft nicht abgezahlt. Nach Ablauf der Kreditlaufzeit muss sich der Kreditnehmer also um eine möglichst günstige Anschlussfinanzierung kümmern.

Tipp der Redaktion:

Auch wenn die Zinsbindung noch nicht abgelaufen ist, hat er Kreditnehmer von Gesetzes wegen die Möglichkeit nach 10 Jahren den Hauskredit zu kündigen. Je nach aktueller Zinslage kann dann eine Umschuldung durchaus sinnvoll sein und in den Folgejahren Geld sparen.

Hauskredit im Kreditrechner planen

Das Internet bietet mittlerweile gute Möglichkeiten, die Hausfinanzierung so günstig wie möglich zu realisieren. Lange vorbei sind die Zeiten, in denen der Bankberater der erste und einzige Ansprechpartner war.

Ein Kreditrechner ermöglicht einen transparenten Vergleich aller Hauskredite und auch der anschließenden Anschlussfinanzierung. Wie bereits aufgezeigt, können kleine Unterschiede in der Verzinsung viel Geld sparen. Aus dem Vergleich heraus können die Kredite auch direkt beantragt werden. Direkter Kontakt in einer Bankfiliale ist hierfür nicht mehr notwendig.

Wie setzt sich die Kreditsumme beim Hauskredit zusammen

In Fehler der bei unerfahrenen Bauherren vorkommen kann, ist die falsche Planung der Kreditsumme. Es gilt alle Kosten die auch rund um den Hausbau oder den Hauskauf entstehen abzudecken. Denn die Nebenkosten summieren sich auch zu einer stattlichen Summe. Vergessen Sie bei der Planung nicht die Folgenden Faktoren:

  • Kosten für den Notar
  • Kosten die durch Gutachter entstehen
  • Kosten für Architekten
  • Sonstige Nebenkosten

Worauf muss beim Hauskredit noch geachtet werden?

Ein Hauskredit läuft im Vergleich zu vielen anderen Ratenkrediten über viele Jahre. Oft auch über 10 Jahre, in dieser Zeit kann sich an der eigenen finanziellen Situation viel verändern. Eine Gehaltserhöhung oder ein Erbe können ungeplantes Geld in die Hauskasse spielen. Dieses Geld kann wenn Sondertilgungen im Hauskreditvertrag vorgesehen sind die Laufzeit verkürzen.

Weitere thematisch passende Beiträge