Kredit für Arbeitslose

Entscheidet man sich während der Arbeitslosigkeit für einen neuen Kredit, ist Vorsicht geboten. Viele Angebote zielen auf arbeitslose Kreditnehmer ab, die es schwer haben Kredite zu bekommen. In der Werbung wird der Kredit für Arbeitslose angepriesen und der Eindruck vermittelt, es wäre ohne Einkommen problemlos möglich Geld zu leihen. Oft fallen dann mit dem Kreditantrag verpflichtende Gebühren an, oder es werden zusätzlich zum Kredit weitere Finanzprodukte verkauft (Zum Beispiel ein Bausparvertrag). Leider werden in diesen Fällen die Kredite in der Regel niemals ausgezahlt, der Verbraucher bleibt aber auf den bereits gezahlten Bearbeitungsgebühren oder den zusätzlich erworbenen Produkten sitzen. Unseriöse Kreditvermittler haben sich die oftmals ausweglosen Arbeitslosen hier zum Geschäftsmodel gemacht.

nito /Shutterstock.com

nito /Shutterstock.com

Wenn kein Einkommen vorhanden ist, können aber auch andere Sicherheiten zur Bewilligung eines Kredits führen. Auch die Bundesagentur für Arbeit kann unter Umständen einen Kredit gewähren.

Welche Sicherheiten kann ein Erwerbsloser der Bank bieten?

Wer kein nachweisbares pfändbares Einkommen vorweisen kann, hat im Regelfall bei einer deutschen Bank keine Chance auf einen Ratenkredit. Zu groß ist hier für das Bankhaus die Gefahr eines Zahlungsausfalls. Hat der arbeitslose Kreditinteressent aber die Möglichkeit, den Kreditantrag mit einer zweiten Person zusammen zu stellen, steigen die Chancen. Selbstverständlich sollte dieser Bürge, oder auch Mitantragsteller natürlich über ein pfändbares Einkommen verfügen. Für die Bank ist die das Einkommen der Zweitperson somit die fehlende finanzielle Sicherheit, die der eigentliche Antragsteller aufgrund seiner Erwerbslosigkeit nicht bieten kann.

Alle Fakten im Überblick

EU Ausland Familienlösung Deutsche Bank Spezielle Kreditvermittler für Arbeitslose
Vorteile + Oft keine Schufa-Prüfung
+ Auch Arbeitslosengeld wird als Einkommen verrechnet
+ Der Weg zum günstigsten Kredit + Große Auswahl und gute Verfügbarkeit + Keine wirklichen
Nachteile – Banken verlangen anderweitige Bonitätsnachweise
– Organisatorischer Aufwand relativ hoch
– Abhängigkeit von Freunden oder Familie – Anderweitige Sicherheiten absolut notwendig
– Arbeitslosengeld fliest nicht in Einkommen
– Es gibt quasi keine seriösen Anbieter
Fazit Kann dann eine Lösung sein, wenn die Schufa Probleme macht, aber eigentlich Bonität vorhanden ist. Besteht die Option der Familiären Lösung, sollte diese definitiv wahrgenommen werden. Ist in der Regel nur in wenigen Fällen eine realisierbare Lösung. Finger Weg von den meistens sehr windigen Angeboten

Diverse Versicherungen, wie zum Beispiel eine Kapitallebensversicherung können auch als Sicherheiten dienen. Wer über eine solche Versicherung verfügt, kann diese beleihen lassen. In diesem Fall könnte dann entweder die Versicherung direkt, oder über den Umweg eine Bankfiliale als Kreditgeber dienen. Welche Sicherheiten letztendlich für welchen Kredit ausreichend sind, wird von der Bank dann im Einzelfall entschieden. Es gibt hierfür keinen festgeschriebenen Vergleichswert. Kostenfrei können Sie über unseren Antrag bei den verschiedenen Banken Ihren Kreditantrag prüfen lassen.

Wie sieht es mit Banken im Ausland aus?

Vorteil in der Schweiz

Ein Vorteil den aber zum Beispiel die Schweiz im Vergleich zu Deutschland bietet, sind die weiteren Sicherheiten. In Deutschland muss ein aufgenommener Kredit von laufendem Einkommen bedient werden können.

Arbeitslosengeld darf die Bank in Deutschland nicht pfänden (denn dieses stellt die Grundsicherung da und diese ist hierzulande unantastbar), das bewerten Banken in der Schweiz aber oft großzügiger.

Oft wird ein Kredit bei einer ausländischen Bank als Allheilmittel angepriesen. Selbstverständlich sieht die Realität anders aus. Unabhängig vom Standort der Bank, ist jedes seriöse Kreditinstitut interessiert daran, Kredite nur dann auszuzahlen, wenn eine reibungslose Rückzahlung sehr wahrscheinlich ist.

Im Fokus stehen oft Banken aus der Schweiz oder aus Liechtenstein. Der häufig versprochene „Kredit ohne Schufa“ ist hier natürlich möglich. Die Schufa ist eine rein deutsche Auskunftei auf deren Daten ausländische Banken nicht zugreifen. Wer also Probleme mit der Schufa hat, kann im Ausland bessere Chancen auf einen Kredit haben. Wird dann letztendlich ein Kredit aufgenommen, wirkt sich dieses neue Darlehen auch nicht auf des Schufa-Scoring aus.

Welche Faktoren spielen für die Bonität eine Rolle:

  • Ein pfändbares nachweisbares Einkommen
  • Anderweitige Sicherheiten
  • Ein fester Wohnsitz in Deutschland
  • Die eigene Volljährigkeit

Ein Freifahrtschein für Arbeitslose und „Schufa-Sünder“ ist aber auch das Ausland nicht. Denn die Banken im Ausland verlangen natürlich trotzdem Sicherheiten. Banken aus der Schweiz, Liechtenstein oder anderen Ländern überprüfen natürlich auch ohne Schufa die Bonität der Kunden.

Unser Tipp:

Suchen Sie nach einer Lösung innerhalb der Familie oder dem engeren Bekanntenkreis. Erklärt sich hier eine berufstätige und bonitätsstarke Person dazu bereit Ihnen auszuhelfen, kann diese als alleiniger Antragsteller einen Kredit beantragen. Diese helfende Person bekommt als alleiniger Kreditnehmer deutlich moderatere Zinssätze, als in einem gemeinsamen Kreditantrag mit Ihnen als erwerbslosen. Letztendlich stellt Ihnen diese Person das Geld dann im Rahmen einer privaten Leihe innerhalb der Familie zur Verfügung. Sollten Sie dann einen neuen Job antreten, können Sie die monatlichen Raten noch immer übernehmen.

Weitere thematisch passende Beiträge