Privatkredit

Für viele Personen ist der Gang zum Kreditberater der nächsten Bank ein Albtraum. Unübersichtliche Rahmenbedingungen, komplizierte Staffelung der Tilgungsbeträge und allerlei undurchsichtige Rechenkunst geben dem Kunden das Gefühl, mit der Aufnahme eines Kredites bei einer Bank oder einem Kreditinstitut ein hohes Risiko einzugehen.

HandmadePictures / shutterstock.com

HandmadePictures / shutterstock.com

Weitere gute Gründe ein im großen Stil arbeitendes Kreditinstitut zu meiden könnten zum Beispiel vorangegangene, schlechte Erfahrungen mit Krediten sein. Auch wenn bereits Kredite vorhanden sind und das persönliche Schufakonto einige Einträge zu verzeichnen hat, wird die Kreditvergabe durch eine Bank schwierig.

Vor- und Nachteile beim Privatkredit

  • Variable Laufzeit
  • Variabler Zinssatz
  • Variable Tilgung
  • Kreditvergabe auch bei vergleichsweise geringer Kreditwürdigkeit
  • Berücksichtigung persönlicher Umstände wie zum Beispiel Grund und Zweck der Kreditaufnahme
  • Ist der Kreditgeber selber kreditwürdig kann also die Kreditsumme überhaupt bereitstellen
  • Hohe Bereitstellung von Sicherheiten verlangt
  • vergleichsweise hohe Zinsen verlangt
  • Bewertungen und eventuell Kritiken bisheriger Kunden vorweisen kann

Unbedingt vorsichtig sollten Kreditsuchende bei Anbietern sein, die Vorauszahlungen und die Bereitstellung unüblicher Informationen verlangen. Für jene Kunden ist die Möglichkeit des Privatkredits die beste Alternative.

Aber Vorsicht:

Egal bei wem ein Kredit aufgenommen wird, gewisse Grundregeln wie das Erstellen und Zustandekommen eines ordentlichen Vertrags sind unbedingt und immer einzuhalten, auch wenn es sich beim Kreditgeber um den eigenen Onkel handelt.

Solche Vertragsvorlagen sind frei erhältlich, müssen nur wenige Formbedingungen erfüllen und sind damit eher unkompliziert.Geht bei der Kreditbereitstellung oder Tilgung etwas schief, ist man so auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Während viele Banken verschiedene Kreditangebote mit der Umschreibung Privatkredit bewerben, ist hier die Kreditvergabe durch eine Privatperson oder ein privates Unternehmen gemeint. Beim Privatkredit gibt es viele Vorteile, allerdings entstehen dem Antragsteller durch die Inanspruchnahme eines Privatkredits auch Risiken und eventuell sogar Nachteile. Deswegen ist es unerlässlich vor der Aufnahme eines Privatkredits alle Details zu klären.

Kreditkosten

Des Weiteren sollte davon ausgegangen werden, dass ein Privatkredit auf Grund der toleranteren Vergabekriterien und einem damit verbundenen, höheren Risiko für den Kreditgeber, vergleichsweise schlechtere Konditionen beinhaltet als ein regulärer Kredit einer Bank. Anbieter deren Angebote unverhältnismäßig gut und billig erscheinen sollten unbedingt doppelt geprüft werden.

Wer vergibt einen Privatkredit

Die wichtigste Frage, nämlich nach der Quelle für Privatkredite ist schnell beantwortet. Einschlägige Kreditvermittlungs-Portale im Internet helfen dabei, private Kreditgeber zu finden.
So lässt sich schnell herausfinden, ob sich ein Kreditgeber, passend zum Sinn und Zweck des geplanten Privatkredits, finden lässt.
Eine andere Form des Privatkredits, die wahrscheinlich günstigste und angenehmste, ist die Kreditvergabe durch einen nahe stehenden Verwandten oder Bekannten.

Zusammenfassung:

Privatkredite sind für viele Personen der einzige Weg, an größere Darlehen zu gelangen. Die Aufnahme eines Privatkredits ist dabei nicht immer risikoarm. Einige Kriterien sollten immer erfüllt sein, zur eigenen Absicherung und zur Absicherung des Kreditgebers. Bei der Auswahl unbekannter, privater Kreditgeber ist Vorsicht geboten, zu schnell findet man sich in den Fängen eines Kredithaies wieder.

Weitere thematisch passende Beiträge