Gibt es den Kredit für Arbeitslose?

Luna Vandoorne / shutterstock.com

Luna Vandoorne / shutterstock.com

Keine Garantie für einen Kredit

Ohne ein gesichertes Beschäftigungsverhältnis ist die Beantragung eines Kredits bei einem der größeren Kreditinstitute für den Kreditsuchenden nahezu aussichtslos.

Selbst spezielle Anbieter, die in der Vergangenheit oft einen Kredit an Arbeitslose vergeben haben, gewähren die Kredite nicht pauschal und unter Garantie. Jeder Einzelfall wird penibel genau geprüft, bevor ein Kreditvertrag abgeschlossen wird. Bei den folgenden Kreditvermittlungsplattformen bzw. Kreditvermittlern haben Arbeitslose demnach also keine Garantie, einen Kredit vermittelt zu bekommen, sondern lediglich die reellen Chancen auf einen Kredit sind als vergleichsweise höher zu bewerten.

Bei den folgenden Kreditvermittlungsplattformen bzw. Kreditvermittlern haben Arbeitslose demnach also keine Garantie, einen Kredit vermittelt zu bekommen, sondern lediglich die reellen Chancen auf einen Kredit sind als vergleichsweise höher zu bewerten

Wer arbeitslos ist und schon einmal in eine finanzielle Notlage geraten ist, der weiß, wie schwer es ist, in diesem Fall, an einen Kredit zu kommen. Es gilt eine Bank bzw. einen Kreditgeber zu finden, der trotz des nicht Vorhandenseins eines geregelte Einkommensverhältnisses gewollt ist, einen Kredit in der benötigten Höhe zu gewähren. Während die traditionellen Banken in der Regel keinen Kredit ohne einen Bürgen oder bestimmte Sicherheiten gewähren, ist es bei den neu aufkommenden Kreditvermittlungsplattformen hingegen deutlich einfacher, schnell und kostengünstig an den eigenen Wunschkredit zu kommen. Aber auch einige Kreditvermittler können eine überdurchschnittlich hohe Vermittlungsquote vorweisen.

Empfohlene Kreditvermittler für Arbeitslose in der Kurzvorstellung

Kennzeichen eines seriösen Kreditvermittlers ist es, dass bei der Prüfung eines Antrages in der Regel keine Kosten und Gebühren anfallen.
Auch die Kopplung des Kreditvertrages an weitere Zweitverträge wie zum Beispiel Bausparverträge oder andere Versicherungen zur Schaffung von Sicherheiten ist nicht zu empfehlen. Lediglich die unseriösen Vermittler verdienen an den ausgeschütteten Provisionen.

Die Situation für den Kreditnehmer verbessert sich hingegen nicht – im Gegenteil: Immer mehr finanzielle Verpflichtungen lassen den Kreditnehmern keinen Freiraum mehr.

Sollten Sie in Ihrer Überlegung zu dem Entschluss kommen, dass ein Kredit für Sie von Nutzen und auch über den gesamten Zeitraum der Laufzeit finanzierbar ist, können die folgenden seriösen Anbieter für Sie in die nähere Auswahl kommen.

Ein Vergleich kann dann in einem zweiten Schritt darüber entscheiden, welches Angebot das für Sie individuell am besten geeignete darstellt. Seriöse Vermittler mit hoher Vermittlungsquote sind:

Kreditvermittler unter der Lupe

Kredit-einfach.de
gehört zu den bekanntesten Online-Kreditvermittlern für Arbeitslose. Unter bestimmten Umständen werden Kredite an nicht Erwerbstätige bereits ab 1000 Euro vermittelt. Der Kreditvertrag ist unabhängig von der Bonität des Antragstellers.
Bei Maxda
gibt es Kredite für Arbeitslose zwischen 3.000 und 250.000 Euro. Wichtig: Die Gewährung des Kredites geschieht bei diesem Anbieter immer im Zusammenhang mit bestimmten Sicherheiten, die vorzuweisen sind. Ein großer Vorteil: Der Kredit von Maxda ist an keinen bestimmten Zweck gebunden.
Auch bei Credimaxx
wird ein Kredit beim Vorhandensein von Sicherheiten in vielen Fällen gewährt. Auch ohne Schufa können die Arbeitslosen hier einen Kreditantrag stellen. Bei nicht Schufa-gebundenen Krediten gilt jedoch die maximale Kreditsumme von 3.500 Euro als Grenze. Auch die Verwendung des Darlehens ist bei Credimaxx zweckgebunden.
1×1-Kredit
hat sich auf die Gewährung von „problematischen Krediten“ spezialisiert und richtet sich mit seinem Angebot somit auch an Arbeitslose, die auf der Suche nach einer finanziellen Entlastung sind. 1×1-Kredit führt keine Schufa-Auskunft durch und auch eine Schufa-Eintragung wird im Rahmen der Kreditvergabe nicht vorgenommen.

Wer sich für diesen Kreditanbieter entscheidet, der nimmt einen Kredit in Anspruch, der in seiner Höhe und seiner Laufzeit fix ist: Es handelt sich um einen Kreditsumme von 3.500 Euro gebunden an eine Laufzeit von 40 Monaten. Bei einem effektiven Jahreszins von 13,32 % ergibt sich demnach eine monatliche Rate von 109,15 Euro. Obgleich die fixen Vorgaben von einigen Kunden als nachteilig empfunden werden, so überzeugt 1×1-Kredit dennoch mit einer der höchsten Vermittlungsquoten im bundesweiten Vergleich.

Kreditvermittlungsplattformen können eine günstige und flexible Alternative darstellen.

Die Kreditvermittlungsplattformen, die in den USA schon lange erfolgreich sein, sind nun auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern im Kommen. Das Prinzip ist einfach: Anleger, die auf der Suche nach einer lukrativen Rendite sind, investieren in private Kreditprojekte. Kreditsuchende veröffentlichen ihr Gesuche auf der Kreditvermittlungsplattform und werben um die Gunst der Investoren.

Beide Parteien profitieren von diesem einfachen Prinzip: Die Anleger erhalten eine hohe Rendite, die in dieser Form bei den großen Banken schon lange nicht mehr angeboten wird, und die Kreditsuchenden erhalten einen Kredit in der gewünschten Höhe und zur gewünschten Laufzeit, den sie in dieser Form bei einem der führenden Kreditinstitute ganz sicher nicht bekommen würden.

Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage

entscheidet sehr häufig darüber, ob sich hinreichend private Investoren finden, um einen Kredit zu erhalten. Wer hier Sicherheiten wie zum Beispiel ein eigenes Kfz oder aber eine positive Schufa-Auskunft nachweisen kann, erhöht die Chance auf eine erfolgreiche Kreditvermittlung deutlich.

Auch bei den Kreditvermittlungsplattformen besteht also keine zwangsläufige Garantie, die einem Arbeitslosen einen Kredit verspricht, dennoch ist die Vermittlungsquote überdurchschnittlich hoch.

Ist ein Kreditprojekt erfolgreich durch private Investoren finanziert, wird der gewünschte Kreditbetrag durch eine kooperierende Bank ausgeschüttet. Die Raten werden ab dem Folgemonat in monatlichen Intervallen inklusive der anteiligen Zinsen vom Konto des Kreditnehmers eingezogen und anteilig an die Investoren zurückbezahlt. Die zur Zeit erfolgreichsten und bekanntesten Plattformen sind auxmoney und smava.

Fazit:

Die Kreditvermittlungsplattformen eigenen sich immer dann als Alternative, wenn der Kreditsuchende bei z.B. den oben aufgeführten Kreditvermittlern keine Aussicht auf einen Kredit zu den gewünschten Konditonen hat.
Wer arbeitslos ist, hat aber trotzdem die Chance auf einen konventionellen Kredit.

Stellen Sie daher in jedem Fall die nötigen Anträge, nachdem Sie einen umfangreichen Vergleich durchgeführt haben, der eine erste Vorauswahl in puncto seriöse Anbieter getroffen hat.

Weitere thematisch passende Beiträge