Kredit umschulden – aber richtig!

Einer der häufigsten Gründe für die Aufnahme eines neuen Kredits ist die Umschuldung. Diese kann in vielen Fällen auch durchaus sinnvoll sein. Speziell in Zeiten mit niedrigem Leitzins und dadurch günstigen Kreditzinsen, sind neue Kredite oft zu besseren Konditionen erhältlich als noch vor einigen Jahren. Wer einen alten Kredit durch einen neuen Kredit mit günstigeren Konditionen auszahlt, spart je nach Kreditsumme und Restlaufzeit häufig noch im dreistelligen Bereich. Auch wenn der Dispokredit vom Bankkonto beansprucht wurde, kann eine Umschuldung zu erheblichen Einsparungen führen.

Ausgangslage: Alte bestehende Kredite, Baudarlehen oder Dispokredite sollen umgeschuldet werden.
Ziel: Der neue Kredit soll durch günstigere Konditionen zu Einsparungen führen
Was gilt es zu beachten: Kann der alte Kredit durch Sondertilgungen kostenfrei direkt ausgezahlt werden? Gibt es günstigere Kredite?
Lösung: Kreditvertrag bezüglich Sondertilgung prüfen und dann auf unserem Kreditvergleich nach günstigen Krediten suchen.

Kredit umschulden

Eine Umschuldung ist nicht in jedem Fall möglich, auch wenn in der Regel eine deutliche Einsparung möglich wäre. Denn wenn der Kreditvertrag keine Sondertilgung zulässt, hat die Bank bei einer vorzeitigen Kreditauslösung das Recht auf eine Ausgleichszahlung. Die Bank als Kreditgeber argumentiert hierbei mit vertraglich zugesicherten Zinszahlungen, die durch eine Sondertilgung ausbleiben würden.

Der repräsentative Zinssatz

Tipps der Redaktion:

  • Mehrere laufende Kredite können durch einen neuen Kredit ausgelöst und ersetzt werden. Es gilt dabei zu beachten ob der Kapitalaufwand (Tilgung + Zinsen) durch einen neuen Kredit tatsächlich günstiger wird.
  • Dispokredite wenn diese nicht direkt wieder ausgeglichen werden sofort zu einem Ratenkredit umschulden. Dispokredite haben IMMER deutlich höhere Zinssätze als Ratenkredite.
  • Beim Baudarlehen schwanken die Zinssätze nur in sehr geringem Ausmaß. Durch die in der Regel sehr hohen Kreditsummen, kann aber auch eine kleine Abweichung der Zinssätze zu spürbaren Einsparungen führen. Entscheidend ist das richtige Timing.
  • Vorfälligkeitsentschädigung beim Umschulden immer beachten. Nur wenn trotz dieser Zahlung die Endsumme geringer ist, lohnt sich die Umschuldung.

Weitere thematisch passende Beiträge